Paarbeziehung

Wenn Mann und Frau sich begegnen, treffen im wahrsten Sinne des Wortes zwei Welten aufeinander.

en Partner zu lieben, hoch zu achten und zu würdigen, ist die beste Voraussetzung für eine glückliche Verbindung.

Die Sehnsucht, Einheit in der geglückten Vereinigung zu erleben, bringt die Liebespartner zueinander. Die Einheit ist das Ziel, gegenseitige Hochachtung die Voraussetzung. Allerdings kann die gegenseitige Hochachtung in der Paarbeziehung durch persönliche, generationsübergreifende und kollektive Traumata der Vergangenheit wesentlich beeinträchtigt werden. Vor allem die religiös begründete Mißachtung der Frau und der Einfluß von Krieg und anderen kollektiven Konflikten spielen dabei eine wichtige Rolle.

Über die Energiefelder der Familie ist jeder Mensch den Folgen der ungelösten Traumata der Vergangenheit ausgesetzt, wie Kriegs- und Flüchtlingsschicksale, frühe Trennungen durch Krankheit und Tod, Erschütterungen wie Trauer, Schmerz und Schuld. 

Persönliche Traumata, die einen starken negativen Einfluss auf die Paarbeziehung haben, sind zum Beispiel emotionaler- und sexueller Missbrauch und Gewalterfahrungen. 

Diese Art von Zündstoff gibt es in vielen Paarbeziehungen. 

Die Paaraufstellung ist ein äußerst wirksames Mittel, um die jeweiligen persönlichen, generations-

übergreifenden oder kollektiven Traumata aufzudecken und zu lösen.

Die Paaraufstellung kostet 150 Euro pro Stunde (60 Min.) und kann 1,5 - 2 Stunden dauern

Falls Sie weiter weg wohnen oder im Ausland leben, buchen Sie einen Online-Termin. Ein Online-Termin kostet pauschal 250 Euro und kann 1 - 2 Stunden dauern

Vereinbaren Sie einen Praxis-Termin
Tel. +49 (0)173 82 66 263
Vereinbaren Sie einen Online-Termin
irmgard@dr-rauscher.de